eisbach surf heroes

Eisbachsurfer.

Seit mehr als 25 Jahren trifft sich die Münchener Surf-Szene zum Eisbachsurfen. Der wasserreiche und schnellfließende Eisbach - der ein Nebenarm der Isar ist - erzeugt eine Stromschnelle und eine halbmeterhohe stehende Welle. An diesem Spot - zwischen Prinzenregentenbrücke und Englischen Garten - der es mittlerweile sogar in die Bibel der Surfer, dem "Stormriders Guide" als Referenz der besten Surfsites der Welt geschafft hat, war es jahrelang illegal dort zu surfen. Denn diese Welle ist bei Wellenreitern sowohl geliebt als auch gefürchtet, weil direkt hinter ihr mehrere Reihen von Steinquadern unter Wasser vor allem bei unerfahrenen Surfern Verletzungen hervorrufen können.

Auf mich übt diese Szene, der waghalsige Tanz des Surfers auf der reißenden Stromschnelle eine große Faszination aus. Er ist Protagonist und Spielball der Natur in einem. Zwischen den Versuchen seines Tricks und der unberechenbaren gewaltigen Kraft des Wassers trotzend - zwischen absoluten Triumph des Erfolgs über sich selbst und über die Naturgewalten, und der ständig lauernden Gefahr.... Eisbach Surf Heroes! Diese Kraft und den Mut habe ich in meiner Fotoserie über die Eisbachsurfer eingefangen.